Das Outdoor-Abenteuer von Marseille: Wandern, Radfahren und mehr in und um die Stadt

Die südfranzösische Hafenstadt Marseille ist ein Hotspot für Outdoor-Aktivitäten. Die natürliche Umgebung und das sonnige Klima von Marseille bieten Touristen eine Reihe von Outdoor-Aktivitäten. Für alle, die die Natur genießen wollen, ist Marseille der ideale Ort. Hier kann man über zerklüftete Klippen wandern und an der Küste entlang reiten. Marseille hat für jeden etwas zu bieten, einschließlich Wandern, Radfahren und Outdoor-Aktivitäten. In unserem Guide findest du die besten Tipps. Also schnapp dir deine Ausrüstung und mach dich bereit, das Beste von Marseilles Outdoor-Abenteuer zu erleben!

1. Wandern in Marseille

Die natürliche Umgebung von Marseille bietet ideale Wandermöglichkeiten für Naturliebhaber. In Marseille gibt es viele verschiedene Wanderwege zu entdecken, von imposanten Klippen und ungezähmten Bergen bis hin zu ruhigen Strandwegen. Entdecke die besten Wanderungen in Marseille mit Längen, Schwierigkeitsgraden und Besonderheiten in diesem Guide.

DerCalanques-Nationalpark an der Mittelmeerküste von Marseille ist ein beliebtes Wandergebiet. In den Calanques gibt es zahlreiche Wanderwege, von einfach bis schwierig. Die Calanque de Sormiou zum Beispiel ist eine beliebte 5,5 km lange Wanderung mit atemberaubendem Blick auf das Meer und die Klippen. Eine etwas anspruchsvollere Wanderung ist die Calanque d’En-Vau (5 km, 3-4 Stunden). Dieser Weg führt über schmale felsige Pfade und bietet atemberaubende Ausblicke auf das türkisfarbene Wasser unter dir.

Die Frioul-Inseln, eine Ansammlung von vier kleinen Inseln vor der Küste von Marseille, sind ein weiterer beliebter Ort zum Wandern. Auf den Inseln gibt es eine Auswahl an einfachen bis mittelschweren Wanderwegen. Der Sentier des Douaniers ist eine 8 km lange, 3-4 Stunden dauernde berühmte Wanderroute in Marseille. Dieser Weg umrundet die gesamte Insel und bietet atemberaubende Ausblicke auf das Meer und Marseille in der Ferne.

Das Marseilleveyre-Massiv ist eine fantastische Wahl für alle, die auf der Suche nach einer etwas schwierigeren Wanderung sind. Im Marseilleveyre-Massiv gibt es verschiedene Wanderwege von leicht bis schwer. Eine der bekanntesten Routen ist die Grand Tour of the Marseilleveyre, die etwa 14 Kilometer lang ist und 6 bis 8 Stunden dauert. Obwohl der Weg durch unwegsames Gelände führt, belohnt er dich mit atemberaubenden Ausblicken auf das Mittelmeer und die Stadt Marseille.

Egal, für welchen Weg du dich entscheidest, Marseille hat für Wanderer aller Schwierigkeitsgrade etwas zu bieten. Marseille bietet abwechslungsreiche Wanderwege und eine atemberaubende Naturlandschaft, perfekt für Outdoor-Fans. Zieh also deine Wanderschuhe an, bereite ein Picknick vor und mach dich auf, die besten Wanderwege in Marseille zu erkunden.

Tipps zum Wandern in Marseille

Wandern in Marseille? Wenn du diese Tipps beachtest, bist du sicher und hast Spaß.

  1. Informiere dich vor deiner Wanderung über die Wettervorhersage in Marseille, denn das Wetter kann unberechenbar sein. Kleide dich den Bedingungen entsprechend und nimm bei Bedarf Regenkleidung mit.
  2. Wähle festes, bequemes Schuhwerk für die felsigen Pfade in Marseille. Empfehlenswert sind Wanderschuhe mit gutem Knöchelschutz.
  3. Bleib hydriert: Vor allem in den wärmeren Monaten ist es wichtig, dass du beim Wandern ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst. Nimm viel Wasser mit und trinke während deiner Wanderung regelmäßig.
  4. Respektiere die Natur in Marseille: Vermeide Müll und nimm Rücksicht auf die Tier- und Pflanzenarten in ihrem Lebensraum. Verlasse den Weg so, wie du ihn vorgefunden hast, und vermeide es, Wildtiere zu stören, denen du begegnest.
  5. Folge den Wegmarkierungen auf den Wanderwegen in Marseille und bleibe auf den ausgewiesenen Wegen. Das Abweichen vom Weg kann gefährlich sein und der Umwelt schaden.

2. Radfahren in Marseille

Die beste Art, Marseille und seine Umgebung zu entdecken, ist mit dem Fahrrad. In und um die Stadt gibt es zahlreiche Radfahrmöglichkeiten für alle Könnerstufen, die Spaß machen und die Stadt aktiv erkunden.

Ein Fahrrad zu mieten und die Strandpromenade von Marseille entlangzufahren, ist eine der besten Möglichkeiten, die Stadt mit dem Fahrrad zu erkunden. Leih dir ein Fahrrad für ein paar Stunden oder einen Tag bei den zahlreichen Verleihern in der Stadt. Während du am Strand entlangfährst, kannst du die atemberaubende Aussicht auf das Mittelmeer und die Skyline der Stadt genießen. Auf dem Weg kommst du an bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Alten Hafen und der berühmten Basilika Notre-Dame de la Garde vorbei.

Die Erkundung der umliegenden Orte, wie z.B. der Calanques, mit dem Fahrrad ist eine fantastische zusätzliche Option für das Radfahren in Marseille. Outdoor-Fans müssen unbedingt die Calanques besuchen, eine Kette von schroffen Klippen und kleinen Buchten, die sich entlang der Küste erstreckt. Die Radtouren durch die Calanques bieten eine einzigartige und informative Möglichkeit, Marseilles atemberaubende Naturschönheiten zu erkunden.

3. Andere Outdoor-Aktivitäten

  • Klettern ist eine der beliebtesten Outdoor-Aktivitäten in Marseille. In den Außenbezirken der Stadt bietet das Marseilleveyre-Massiv eine Vielzahl von Kletterrouten für Kletterer mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Die spektakuläre Aussicht auf das Mittelmeer von den hoch aufragenden Klippen macht das Erlebnis noch einzigartiger. Mehrere Reiseveranstalter und Führer stehen zur Verfügung, um Ausrüstung und Anleitung für Leute zu geben, die das Klettern ausprobieren möchten.
  • Beim Kajakfahren kannst du die Ufer und Wasserwege der Stadt erkunden. Kajakfahrer lieben es, die Frioul-Inseln zu besuchen, die nur eine kurze Strecke von Marseilles Küste entfernt sind. Die wunderschöne See und die atemberaubende Umgebung dieser Inseln sorgen für ein unvergessliches Kajakabenteuer. Mehrere Unternehmen bieten Kajaktouren an, bei denen du oft auch die Ausrüstung und einen Guide mieten kannst.
  • Einige der besten Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten der Region findest du in Marseille. Der Calanques-Nationalpark eignet sich hervorragend zum Schnorcheln und Tauchen mit seinen sauberen Gewässern und der vielfältigen Unterwasserwelt. In Marseille gibt es viele Tauchschulen, Touren und Ausrüstungsverleihe.

Bonus-Tipp: Selbstgeführte Wandertour

Marseille ist eine quirlige Hafenstadt, die für ihre reiche Geschichte, ihre beeindruckende Architektur und ihre lebendige Kultur bekannt ist. Aber wie kannst du all das erleben, was Marseille zu bieten hat, ohne dein Budget zu sprengen? Unser interaktiver, selbstgeführter Stadtrundgang ist genau das Richtige für dich. Während du durch die verwinkelten Straßen und belebten Viertel der Stadt schlenderst, wirst du in die einzigartige Atmosphäre von Marseille eintauchen. Bei dieser Tour geht es aber nicht nur um Sightseeing. Insgesamt entdeckst du versteckte Schätze, während du Rätsel löst und etwas über die Geschichte und Kultur von Marseille lernst.

Das Schöne an dieser Tour ist, dass du sie in deinem eigenen Tempo beginnen und beenden kannst, mit so vielen Pausen, wie du möchtest. Außerdem ist es eine preisgünstige Option, die das Budget nicht sprengt, und sie wird auf eigene Faust durchgeführt, was in der Regel etwa 2 Stunden dauert, aber du kannst dir so viel Zeit nehmen, wie du brauchst. Warum also nicht einmal ausprobieren und das Beste von Marseille für dich entdecken?


GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL ÜBER MARSEILLE? PIN IT!

Wenn du diesen Artikel über Marseille interessant fandest, kannst du ihn gerne mit deinen Freunden teilen. Es würde uns sehr viel bedeuten 🙂

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Explore more travel tips